Segelflug-Ausbildung

Interesse am Segelflug ?

Na prima, hier gibt es alle wichtigen Infos rund um die Ausbildung.

Segelfliegen ist kein unerschwingliches Vergnügen

Für Schüler und Jugendliche gibt es eine Ausbildungspauschale, in der alle Flüge, Versicherungen etc. enthalten sind. Erwachsene fliegen zum Minutenpreis (abhängig vom Flugzeug) und Kosten pro Start.
Für alle wird ein Mitgliedsbeitrag je Quartal fällig, mit dem Flugzeuge, Gebäude und Infrastruktur finanziert werden.

Alles in allem kann man für den Erwerb eines Segelflugscheins von rund 800,00 Euro verteilt auf 2-3 Jahre ausgehen.

 

Welche Voraussetzungen muß man mitbringen?

Spaß am Fliegen ist natürlich die wichtigste Voraussetzung, daneben sollte man Zeit mitbringen für die Ausbildung im Segelflug.
Gesundheitlich sollte man allgemein fit sein, denn es sind regelmäßig sog. Tauglichkeitsuntersuchungen fällig. Eine Brille ist grundsätzlich auch kein Hindernis, sofern die Sehstärke zwischen +5 / -8 Dioptrien liegt. Liegt Sie außerhalb dieser Grenzen, muss man etwas genauer hinsehen…
Daneben benötigt man ein Führungszeugnis und auch in Flensburg sollte man nicht allzu viele Punkte gesammelt haben.

Ein Tag am Flugplatz

Bei gutem Wetter trifft man sich Sonntags gegen 9.00 Uhr am Flugplatz, um den Tag vorzubereiten:
Den Startwagen, die 300 PS Winde und den Lepo bereitstellen.
Der Startwagen wird je nach Windrichtung an einem Ende der Segelflug-Bahn platziert, die Winde am anderen Ende.
Der „Lepo“ ist übrigens das Auto, dass die Seile von der Winde wieder zum Start zieht.

Sind die Vorbereitungen getroffen, kommt das wichtigste: Die Segelflugzeuge !

Bei uns gibt es derzeit für Schulflüge

  • eine ASK 21 – doppelsitzig
  • einen Astir CS – einsitzig
  • eine Ka8-b – einsitzig (Cabrio möglich)

… dann geht es auch schon los:

Noch Fragen? 
Weitere Infos gibts unter Download oder direkt auf dem Flugplatz. Kommt einfach vorbei!