Mittwoch

Ein neuer Tag, ein neuer Flug, morgens frühstücken wir im Haus des Avioresortleiters Marcello. Wir sind hier sehr freundlich aufgenommen und sehr gut bewirtet worden. Marcello ist schon etwas älter und spricht nur italienisch. Trotzdem  und dank Felix‘ Italienischkenntnissen ist so etwas wie Geistesverbundenheit entstanden, hat er doch dereinst selbst geflogen. Er begleitet uns zum Abflug, dann werden wir noch gedrückt und Marcello verscheucht seine Hunde von der Piste.
Der Abflug gestaltet sich weitestgehend unspektakulär, die Luft ist ruhig wie Honig im Glas. Auf dem Weg nach Senigallia müssen wieder einige Bergrücken überwunden werden, die Gipfel sind immerhin so rund 5000 Fuss hoch. Hier hilft uns die Thermik, an vielen Bergflanken kann relativ ruhig im Leerlauf gestiegen werden. Später dann werden die Erhebungen wieder flacher, die Flächen rauschen, müssen wir nun doch die aufgebaute Höhe wieder vernichten? Die Adria in Sicht suchen wir nach einem kleinem Flugplatz in der Nähe von Senegallia. Einmal gefunden muss der Platz zunächst sehr steil im Endanflug bergab angeflogen werden. Die Piste liegt in einem Sonnenblumenfeld, das unmittelbar bis an die Pistenmarkierung heranreicht. Einmal abgestellt, stellt sich die bange Frage, wie wir aus dieser Enge am naechsten Morgen wieder herausstarten sollen. Zunächst gehen wir jedoch zum Adriastrand um wieder etwas äussere und innere Kühlung zu bekommen. Freundliche Leute laden uns zu einem Bier ein. Als Pilot scheint man hier noch etwas zu gelten. Die ursprünglich angedachte Unterkunft ist leider geschlossen, der freundliche Taxifahrer ist wild entschlossen uns per Handy während der Fahrt eine andere Unterkunft zu suchen, was dann auch gelingt. Abends dann Bad in der Adria, anschliessend ausgiebig essen. Für den daheimgebliebenen Sauerländer sei durchaus erwähnt, dass man sich von Muscheln, Tintenfischen, Garnelen und sonstigem Meeresgetier lecker ernähren kann. Spät abends dann planen wir den nächsten Tag, während einige Italiener draussen offensichtlich unter Mithilfe eines Animateurs ihrer Urlaubsfreude lautstark und dauerhaft Ausdruck geben.

DSC_0033 DSC_0035