Katana DA 20

Die weltweit verbreitete „Katana“ aus dem Hause Diamond ist als Schulflugzeug in die Fußstapfen der legendären Cessna 150/152 getreten: Die Mehrzahl aller angehender Piloten und Pilotinnen lernen auf diesem Flugzeug heutzutage die Grundlagen des Fliegens.

Sie besticht – ebenso wie ihre Vorgänger-Legende – durch absolut gutmütige Flugeigenschaften in allen Fluglagen und Konfigurationen und macht die Ausbildung sicher und erfolgversprechend.

Sie sticht ihr Vorgängermodell allerdings bei weitem aus durch ihre wesentlich niedrigeren Verbrauchswerte, was die Ausbildung deutlich kostengünstiger macht.

Moderne Kunststoffbauweise, ausgereifte aerodynamische Formgebung der Zelle und der Tragflächen sowie der speziell für Leichtflugzeuge entwickelte und inzwischen weltweit bewährte Rotax Viertaktmotor sind die ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren, die diese neue Generation von Zweisitzern ausmachen.

Als Tiefdecker mit verhältnismäßig weit hinten sitzenden Tragflächen bietet sie nicht nur beste Panorama-Rundumsicht nach oben und nach vorne, sondern auch außergewöhnlich gute Erdsicht nach unten, was dem Lernenden die Navigation erleichtert.

Um die 100 PS des Motors optimal auszunutzen, verfügt die Katana über einen hydraulischen Verstell-Propeller, was den Lernenden von Anfang an mit dieser ansonsten eher komplexeren Flugzeugen vorbehaltenen Motorbedienung vertraut und damit fit für „Höheres“ macht.

Die Katana ist mit GPS und Moving Map ebenso ausgestattet wie mit Kreiselinstrumenten und dem traditionellen VOR zur Funknavigation, so dass mit ihr eine vollwertige europäische Pilotenausbildung zum PP(A) einschließlich Funknavigation und kontrolliertem Sichtflug möglich ist.